Seite 1 von 1

Vorbild und Modell - ein Bremer Haus als Mitbringsel zu Mariannes 80stem

Verfasst: Mi 12. Jul 2023, 16:37
von Michael Böttcher
Moin,
heute stelle ich auch mal einen Beitrag zum Modellbau ein.
An meiner Eisenbahnplatte der Baugröße Z geht es zur Zeit nur sehr zögerlich voran, da ergab es sich aus bestimmtem Anlass, dass ich einen kleinen Abstecher in die Spur H0 unternommen habe.

Zur Vorgeschichte:

Unsere Nachbarin lud anlässlich ihres 80. Geburtstages zu einem Vormittagsempfang, "... und WEHE!!! irgendjemand bringt was mit..." Mariannes Drohungen wirken auf mich schon ziemlich beeindruckend. In ihrem Berufsleben hat sie mit furchteinflößenden Werkzeugen an lebenden Menschen herumgeschnitten und ich meine nicht an den Haaren...

Der erste Gedanke meiner Gattin: "...ne Buddel (Rotwein) geht immer...!".

Dann kam mir eine Option in den Sinn:
Ich könnte doch mal eben in zwei Stunden eine kleine Bastelei zusammen kloppen...! Im Hinterkopf war mir, dass ich unser Haus schon immer mal im Wege des 3D Drucks erstellen wollte und einige/wenige Grundlagen schon vor ewigen Zeiten gezeichnet waren. Auch waren diverse Maße an Fenstern, Abständen usw. schon genommen. Problem dabei: erst konnte ich den Zettel nicht wiederfinden, als ich ihn wieder gefunden hatte konnte ich mein Gekrakel nicht mehr lesen...

Sei es drum, ich hatte über eine Woche Zeit, das sollte ich wohl alles locker nebenher hinbekommen...

Also wurden die Fenster, Eingangstür etc. nochmal vermessen, der Vorteil des Bremer Hauses diesbezüglich liegt darin, dass es absolute Standardbauten sind. Das heißt, dass das was bei uns passt, passt auch beim Nachbarn. Kennst du dich bei dir zu Hause aus, gilt das gleiche für das Nachbarhaus...;-)

Näheres zum (Alt)Bremer aus siehe hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bremer_Haus


Hier das Vorbildfoto:

original3f.jpg
(die Genehmigung der Nachbarin, das Foto hier zu zeigen ist gegeben)



Zu dem "...mal eben in zwei Stunden zusammen kloppen...", nach zwei Stunden hatte ich den Stuck im CAD Programm auf den den des Nachbarhauses angepasst... Es wurde wild gezeichnet, das eine und andere (zur Probe) gedruckt, zusammengesteckt, zusammengeklebt.
Hier die Einzelteile weniger gelungener Elemente, die nicht verbaut wurden:

probedrucke.jpg

Irgendwann drängte tatsächlich die Zeit. Die "nackte" Backsteinmauer ist beim ersten Versuch mehr als brauchbar aus dem FDM Drucker gefallen. Ich habe alle Elemente nach alter Bausatz Manier einzeln hergestellt und letztendlich wie bei den "Fallerhäuschen" zusammengeklebt. Eine farbliche Auslegung der Einzelteile kommt für mich (anders als beim Manfred...;-) wegen völliger Talentfreiheit absolut nicht in Frage...

Die Stellprobe im CAD-Programm (Tinker CAD, ein "Bauklötze-Programm" für absolute CAD Dummies) lässt sich hier absehen:

3d-stellprobe.jpg


Der Rest ist fix erzählt: Es wurde letztendlich alles einschließlich der Mülltonnen und Vorgartenelementen/Zäunen gedruckt und zusammengeklebt. Das Fallrohr war keine "Weltidee" würde ich so keineswegs wieder machen. Hatte es pi mal Daumen überlegt, "...15 cm Stärke sollten passen..." ist viel zu mächtig ausgefallen. Das gilt auch bei anderen (Fenster)Elementen, die ich entweder versehentlich zu stark gezeichnet oder der Drucker sie in Überbreite gefertigt hatte. wie gesagt, die Zeit wurde knapp, ich gezwungen, Abkürzungen nehmen... ;-)

Gestern Vormittag wollte dann noch der Schaukasten für den Bilderrahmen gebaut werden. Mit meiner Tischkreissäge ware die Brettchen ratzfatz zusammen geschnitten. Irgendwie waren wir die Klebe- und Abbind-Zeiten nicht ganz bewusst, es musste zusätzlich noch der Hintergrundkarton eingeklebt werden und so weiter und so fort. Letztendlich war ich gestern Abend mit dem ganzen Schnickschnack fertig...


Nun die Bilder des fertigen Modells aus unterschiedlichen Perspektiven (für die Putten im Stuck mussten zwei Preiser Damen ihren Kopf hinhalten...;-) :

Bild1.jpg
Bild1.jpg (335.63 KiB) 15106 mal betrachtet


bild3.jpg
bild3.jpg (289.83 KiB) 15106 mal betrachtet


bild4.jpg
bild4.jpg (220.87 KiB) 15106 mal betrachtet


bild5.jpg
bild5.jpg (309.07 KiB) 15106 mal betrachtet


bild6.jpg
bild6.jpg (336.33 KiB) 15106 mal betrachtet


eg.jpg




Schließlich ging es für das Modell in den Guckkasten (das war ein "auf die Schnelle Foto", bitte um Nachsicht ob der Reflektionen):

fertig-gerahmt.jpg
fertig-gerahmt.jpg (274.39 KiB) 15106 mal betrachtet


...und die rückwärtige Ansicht:


fertig-gerahmt-ruecks.jpg
fertig-gerahmt-ruecks.jpg (222.54 KiB) 15106 mal betrachtet





Heute morgen war dann Mariannes Einladung zu ihrem 80. Geburtstag. Wie das Häuschen angekommen ist? Ich denke recht gut, das Skalpell jedenfalls hat sie nicht gezückt...;-) ;-)


In der Hoffnung, das Niveau durch meinen Beitrag in diesen heiligen Forumsheilen nicht auf ungeahnte Tiefen gesenkt zu haben sende ich einen